4. – 4. Schuljahr

Gertrud Miederer

Wohin wollen die Männer aus dem Morgenland?

Mit den Weisen den König suchen und das Kind finden

Welche Zeichen sahen sie am Himmel? Welchen Prophezeiungen vertrauten sie? Mit welchen Hoffnungen machten sie sich auf den Weg aus dem Morgenland? Diesen und vielen weiteren Fragen stellen sich die Schülerinnen und Schüler auf ihrem Lernweg durch die Erzählung.

In der biblischen Erzählung des Matthäus suchen die Weisen das Kind am Königshof, weil die Sternenkonstellation einen neuen König verheißt. Dort allerdings erleben sie eine Überraschung und lassen sich nicht dazu verleiten, dem eifersüchtigen König später den Weg zum Neugeborenen zu verraten. Doch wo finden sie das erhoffte Kind? Matthäus kennt offenbar die Tradition der Krippenerzählung nicht. Er lässt die Weisen das Kind zusammen mit Maria in einem Haus finden. Hier wird nur mit dem Gegensatz von Königshof und einfachem Haus gespielt.
Nach biblischem Befund kommen die Weisen also nie an einer Krippe an. Doch in der Tradition der Krippendarstellungen hat sich durchgesetzt, dass die Weisen neben den Hirten am Stall in Bethlehem ankommen und dem Kind Geschenke überreichen. Dadurch wird auch ausgesagt: An der Krippe kommen beispielhaft die armen Hirten vom Feld im Dunkeln und die klugen Weisen vom anderen Ende der Welt zusammen.
Die Krippe als Ort für die Begegnung mit dem Kind – und damit mit Gott wird dadurch ein bedeutsamer Treffpunkt.
Im Unterricht
Die Erzählung der Weisen aus dem Morgenland fügt sich aktueller denn je in den Zyklus der Weihnachtserzählungen ein.
Worauf hoffen wir? Was treibt uns an? Welchen Zeichen und „Propheten kann und will ich trauen? Welches Ziel will ich verfolgen? Wofür lohnt es sich, Vertrautes zu verlassen und Anstrengungen auf sich zu nehmen? Welchen Schwierigkeiten auf dem Weg zum Ziel werde ich trotzen müssen und können? Von wem kann ich Rat annehmen? Wo heißt es, besser vorsichtig und umsichtig zu sein? Unter welchen Umständen muss ich von meiner Route auch abweichen? All das sind Fragen, die sich hochaktuell Menschen zu allen Zeiten und besonders auch Kindern und Jugendlichen in einer immer komplizierter werdenden Welt stellen.
Im Verlauf des Lernweges werden Schülerinnen und Schüler diesen Fragen begegnen und immer wieder neu darüber nachdenken.
Arbeit mit dem Wimmelbild
Nachdem sich die Kinder in einer ersten Entdeckungsreise dem Wimmelbild genähert und dabei viel Vertrautes, aber sicher auch Neues, entdeckt haben, wird nun mithilfe des Begleitheftes zum Wimmelbild auf einzelne Menschen und Menschengruppen gelegt, die in ganz unterschiedlichen Lebenssituationen sind. Wie geht es diesen Menschen? Was fehlt ihnen? Was brauchen sie? Was würde ihnen guttun? Worauf hoffen sie? solche und ähnliche Fragen führen im Unterrichtsverlauf tiefer in die Situation dieser Menschen ein.
Jedes Kind hat dazu eine eigene Kopie des Wimmelbildes, die im Verlauf des Lernweges immer wieder eingesetzt wird, z.B. um Beziehungen einzelner Menschen untereinander und zur Krippe sichtbar zu machen.
1. Im Dunkel leben auf Rettung hoffen
Wir nehmen das Begleitheft zur Hand und betrachten die erste Seite (s. Begleitheft S. 1). Die Lupe liegt nun auf Jesaja im Wimmelbild. Die Lehrkraft/ein Kind liest den Text vor. Im Unterrichtsgespräch wird die Situation vertieft: Was können solche Worte bei den Menschen bewirken? In welcher Weise können sie Licht in das Dunkel der Menschen bringen?
2. Hoffnungszeichen erkennen den Propheten trauen
Zu Beginn dieser Lerneinheit liegt die Lupe im Wimmelbild auf den Weisen, die mit ihrem Fernrohr in die Sterne schauen (s. Begleitheft S. 2). Was sehen diese Männer? Was suchen sie?
Der Text im begleitenden Arbeitsheft gibt Aufschluss darüber. Das Lied „Was kann in diesen Tagen ein heller Stern uns sagen? vertieft die Aussage und lockert das Unterrichtsgeschehen auf.
In Kleingruppen erhalten die Schülerinnen und Schüler jeweils eine der folgenden Fragen, machen sich...

Weiterlesen im Heft

Vorteile im Abo

Exklusiver Online-Zugriff auf die digitalen Ausgaben der abonnierten Zeitschrift
Print-Ausgabe der abonnierten Zeitschrift bequem nach Hause
Zusatzvorteile für Abonnenten im Online-Shop genießen