1. – 4. Schuljahr

Carmen Schmitt Carmen Schmitt Dietlind Fischer

Magazin
Max Bolliger (Autor) / Stepan Zavrel (Illustration)
Das Hirtenlied
Bohem Press 2018
32 Seiten, 16,95 €
Max Bolliger erzählt von einem alten Hirten und seiner Sehnsucht nach dem Messias.
„Er, so erzählt er seinem Enkelsohn, wird schon bald kommen. Da ist sich der Hirte ganz sicher, denn er vermag in den Sternen zu lesen. Sein Enkel hört gebannt zu. Und während der Großvater erzählt, stellt der Junge sich den Kommenden vor: Auf einem Schimmel, mit Krone und Purpurmantel, mächtig und reich, erscheint er am Horizont. Wie enttäuscht ist der Enkel dann, als er letztlich im Stall von Bethlehem steht. Und dabei hatte er doch ein ganz besonders schönes Lied auf seiner Flöte eingeübt. Betrübt geht er davon. Aber dann beginnt das Baby in der Krippe zu weinen und berührt das Herz des Jungen.
Die bereits einige Jahrzehnte alte Legende von Max Bolliger wurde im Jahr 2018 in einer wunderschönen, in Leinen gebundenen Fassung neu aufgelegt. In bezaubernder Schlichtheit lädt die Geschichte ein, über die Bedeutung des Weihnachtsfestes und die Geburt in der Krippe nachzudenken.
Ulrich Hub (Autor) / Jörg Mühle (Illustration)
Das letzte Schaf
Carlsen 2018
80 Seiten, 13,00 €
Ulrich Hub erzählt in seinem Buch die Weihnachtsgeschichte aus einer interessanten Perspektive. Im Zentrum stehen die sieben Schafe von Bethlehem. Nachdem klar ist, dass die Hirten nicht von einem Ufo entführt wurden, sondern ein neugeborenes Kind suchen, machen sich auch die Schafe auf den Weg. Die nächtliche Reise der Schafe wird ein echtes Abenteuer. In humorvoller Weise erzählt Hub von Schafen mit Zahnspange, Gipsbein oder Rotznase, mit Rechenschwäche oder Orientierungslosigkeit. Gleichzeitig wird aber auch erzählt von großen Lebensthemen wie Angst und Alleinsein, Streit und Versöhnung, Zusammenhalten und Aufeinanderachtgeben. Da spielt es letztlich gar keine Rolle, dass die Schafe das Kind in der Krippe nicht mehr antreffen. „Wenn wir unsere Geschichte gut aufeinander abstimmen, werden die Leute schon bald sagen: Die Schafe waren von Anfang an dabei.
Liebevoll gestaltete Illustrationen untermalen die Geschichte. Ein tolles Vorlesebuch in der Weihnachtszeit.
S. Aderras, B. Brauckhoff, R. Horn, M. Landgraf, U. Walter (Autoren)
Aufeinander zugehen gemeinsam Schätze teilen
Kontakte Musikverlag 2018
128 Seiten, 19,80 €
Es war lange Zeit umstritten, ob interreligiöses Lernen von Kindern überhaupt möglich ist. Es sei nötig, zuerst in der eigenen Religion Kenntnisse zu erwerben und Erfahrungen zu machen, bevor man sich anderen Religionen zuwenden könne. Zudem würde bloß religionskundliches Wissen vermittelt, die Erfahrungsdimension käme zu kurz. Heutzutage lässt das gesellschaftliche Leben solche Trennungen kaum noch zu, und es wird zunehmend wichtiger, Kinder bei der Wahrnehmung unterschiedlicher religiöser Orientierungen zu begleiten. Dieses Buch bietet dafür praktische Vorschläge mit Geschichten aus Bibel und Koran und mit Liedern zu den Themen. Die Autoren möchten Kindern ermöglichen, „das Gemeinsame zu entdecken und Unterschiede kennenzulernen in Achtsamkeit und gegenseitigem Respekt.
Es gibt kurze, verständliche Informationen zum Islam und zum Christentum. Ramadan und Zuckerfest werden mit Advent und Weihnachten verglichen, aus Kinderperspektive erzählt und theologisch erläutert. Geschichten von Abraham und Ibrahim, Mose und Musa, Josef und Jusuf, Jona und Yunus werden anschaulich erzählt und mit Bodenbildern aus Tüchern und Holzfiguren während des Erzählens illustriert. Die Schöpfungserzählung und die Geburtsgeschichte von Jesus/Isa mit Maria/Maryam setzen eine anspruchsvolle Vorbereitung voraus. Ideen zur Mitgestaltung durch die Kinder, eine Anleitung für szenisches Spiel ergänzen die methodischen Ideen, Kopiervorlagen erleichtern die Herstellung von Requisiten für die Bodenbilder. 19 Lieder sind mit Text und Noten beigefügt, können auch auf einer CD erworben werden. In einer...

Weiterlesen im Heft

Vorteile im Abo

Exklusiver Online-Zugriff auf die digitalen Ausgaben der abonnierten Zeitschrift
Print-Ausgabe der abonnierten Zeitschrift bequem nach Hause
Zusatzvorteile für Abonnenten im Online-Shop genießen