3. – 4. Schuljahr

Damaris Knapp

Frieden an der Krippe Frieden bei uns!?

Anregungen zur Arbeit mit dem Bilderbuch „Das Weihnachtskind

Auch wenn an Weihnachten eine scheinbare Idylle herrscht, erleben dies nicht alle Kinder. Geprägt durch Sorgen, Streit oder Flucht machen Kinder durchaus andere Erfahrungen. Frieden ist fragil, denn er beginnt im Menschen selbst. Das Bilderbuch greift Erfahrungen heutiger Menschen feinsinnig auf und regt zum Nachdenken über Frieden an.

Gerade ein „Gewimmel an der Krippe lässt erahnen, dass das Zusammenkommen vieler verschiedener Menschen beim Gotteskind auch vor Herausforderungen des Miteinanders stellen könnte. Wo viele verschiedene Menschen aufeinandertreffen, können sich auch schwierige Situationen ergeben, die Streit und Konflikte nach sich ziehen.
Die Weihnachtserzählung selbst fokussiert allerdings nicht das Miteinander, sondern stellt durch die Botschaft der Engel die Geburt des Gottessohnes in den Zusammenhang mit dem Frieden auf Erden. In der Übertragung auf den Alltag wird jedoch schnell deutlich: Die friedliche Krippenszene ist ein berührendes Bild, das Hoffnung machen kann, aber häufig nicht Alltagserfahrungen entspricht.
Die Sehnsucht nach Frieden zieht sich bis heute durch. An Weihnachten treffen sich zwar viele Familien um den Weihnachtsbaum, es gibt Geschenke, es wird zusammen gegessen und viele zeigen sich fröhlich. Dadurch scheint oft eine Weihnachtsidylle durch. Doch nicht alle Kinder erleben Weihnachten auf diese Weise.
Viele Kinder bringen durchaus andere Weihnachtserfahrungen mit. Denn an Weihnachten ist die Welt auch nicht friedvoller als sonst. Schon Kinder erleben Streit in der Familie, Sorgen der Erwachsenen, Neid, Ungerechtigkeit, Armut etc. Manche Kinder sind auch dadurch geprägt, dass sie hier in Deutschland noch fremd sind. Sie müssen sich oft damit zurechtfinden, dass Familienmitglieder, Verwandte und Freunde noch in Kriegs- und Krisengebieten leben.
Frieden ein Ziel, das kaum zu erreichen ist
Krieg wird oft als das Gegenteil von Frieden bezeichnet. Doch Frieden ist weit mehr als die Abwesenheit von Krieg und Gewalt. Er ist angewiesen auf Gerechtigkeit und Toleranz unter den Menschen. Das macht ihn fragil. Frieden unter den Menschen, Frieden zwischen den Religionen und Frieden in der Welt gilt es zu suchen.
Frieden beginnt im Menschen selbst. Wer in und mit sich zufrieden ist, braucht keinen Zaun und keine Mauer um sich zu bauen. Er kann frei und offen auf andere zugehen. Das klingt einfach, und doch ist Frieden unter den Menschen im Alltag oft schwierig.
Frieden kann gelingen, wenn Menschen aufeinander zugehen, sich kennen, sich aufeinander einlassen trotz all ihrer Verschiedenheit, sich achten und auch bereit sind, voneinander zu lernen und füreinander einzutreten. Wie auch Liebe wird Frieden nie abschließend erreicht sein. Denn Frieden ist kein Zustand, sondern ein andauernder Prozess, den es kontinuierlich zu fördern und zu pflegen gilt. Frieden fängt in meinem Herzen an.
Hoffnung auf einen König des Friedens
Bereits in Jesaja 9,5 – 6 ist von der Hoffnung auf einen Messias die Rede, der auch als Friede-Fürst bezeichnet wird. Er wird als Kind geboren, seine Herrschaft soll groß werden und der Frieden soll kein Ende haben, so hoffen es die Juden. Von den ersten Christen wird die Geburt Jesu als Erfüllung dieser Zusage gedeutet.
Jesus ist dieser Friedenskönig, der Frieden in eine unfriedliche Zeit bringen soll. Denn damals hatten die Römer die Macht in Palästina, und sie wollten diese weiter sichern und ausbauen. Für die Menschen bedeutete dies weitere Steuern, Abgaben und die Abhängigkeit von Rom. Sie hofften jedoch, frei zu sein und erinnerten sich an die Zusage bei Jesaja.
Die Erfüllung dieses Versprechens sahen einige Menschen in der Geburt Jesu, denn eine besondere Sternenkonstellation wies auf die Geburt eines Königs hin und führte zum Ort, an dem dieser geboren wurde. Sternforscher aus dem Osten machten sich daraufhin...

Weiterlesen im Heft

Vorteile im Abo

Exklusiver Online-Zugriff auf die digitalen Ausgaben der abonnierten Zeitschrift
Print-Ausgabe der abonnierten Zeitschrift bequem nach Hause
Zusatzvorteile für Abonnenten im Online-Shop genießen