1. – 4. Schuljahr

Gabriele Cramer

Franz von Assisi

Darum geht es in diesem Buch
„Es war einer, der wollte Ritter werden …“ Hubert Gaisbauer beginnt seine Biographie „Franz von Assisi mit der Schilderung der Verlockungen und den Gräueln eines Krieges, die den jungen Franz zur radikalen Veränderung seines Lebensstiles führen sollten. Und er erzählt von dessen Begegnung mit einem Aussätzigen, die sein Herz für die Ausgestoßenen und Armen öffnete und seine Entscheidung reifen ließ, selbst ein einfaches, besitzloses, gewaltfreies Leben führen zu wollen. Weitere Stationen des Lebensweges des späteren Heiligen schließen sich an: der Bruch mit Eltern und Freunden, die eindringliche Stimme Jesu vom Kreuz, das Haus der Kirche zu erneuern, und die Gründung einer Gemeinschaft mit jungen Männern, der sich auch Frauen anschließen. Gaisbauer spart auch die Stigmatisierung nicht aus, die Franz nach seinen weiten Reisen überfällt. Am Ende steht Franziskus Verbundenheit mit der gesamten Schöpfung, die er in einem Gedicht zum Ausdruck bringt.
Übersicht verschafft am Ende des Bilderbuches eine Gesamtdarstellung des Lebensweges des Franziskus, die auch über die Faszination seines Wirkens bis in unsere Zeit informiert. Auch die berührenden Illustrationen Brigitta Heiskels bleiben nicht bei dem Heiligen aus dem Mittelalter stehen. Sie verzichten sogar auf seine Darstellung; sondern verweisen mit ihren realistischen Bleistiftzeichnungen und symbolischen, farbintensiven Bildern aus der Vogel- und Pflanzenwelt bis in unsere Gegenwart.
Das Buch im Religionsunterricht
Spätestens seit der Namenswahl des Papstes gehört Franz von Assisi zu den unverzichtbaren Heiligen in der religionspädagogischen Landschaft. Auch wenn sein einfacher, ökologisch-pazifistischer Lebensstil auf Menschen jeden Alters anziehend wirkt, ist gerade für Kinder die Fremdheit des provozierend radikalen Mannes aus fernen Zeiten nimmt man sie wirklich ernst wenig verständlich.
Darum also dieses Buch: nicht beliebte Legenden rund um seine Person (Wolf von Gubbio, Vogelpredigt, Krippe im Wald), nicht Daten und Fakten stehen hier im Mittelpunkt es geht um das Verständnis der radikalen Änderung des bürgerlichen Lebens zu einem Leben in der Nachfolge Jesu mit allen Fragen und Irritationen und um die Inspiration und Kraft, die gerade heute von dieser Botschaft ausgeht. Einige der im Bilderbuch farblich hervorgehobenen Sätze strukturieren das Unterrichtsvorhaben. Sie können je nach Lernausgangslage der Schülerinnen und Schüler ergänzt, vertieft und mit anderen Inhalten des Religionsunterrichts vernetzt werden.
„Franziskus wurde er genannt arm an Besitz, aber reich an Liebe
Verzicht auf Macht, Besitz und Ansehen, Verlust seines Elternhauses, stattdessen bedingungslose Hinwendung zu den Armen und Ausgestoßenen sind Themen dieses Schwerpunktes. Im Zentrum dieses „Lernens mit und an Vorbildern steht nicht eine Verherrlichung der Person des Franziskus, sondern seine Bekehrung als Anfrage auch an die eigene Identität und die Situation von Menschen heute.
Impulse und Ideen
  • Das Bilderbuch vorstellen. Die „Anziehfigur auf der ersten Doppelseite und das o.a. Zitat in Beziehung setzen: Wer war Franziskus? Warum hat er sein Leben verändert?
  • Wer bist du? Wer möchtest du sein? Welche Träume hast du?
  • Welche Fragen möchtest du Franziskus stellen?
  • Die Auseinandersetzungen mit seinem Vater spielen, als Dilemmageschichte (Ja/Nein-Diskussionen) gestalten: Soll Franz Tuchhändler bleiben?
  • Wie verbringt Franz einen Tag mit seinen Brüdern? Schreibe oder male!
  • Alle aktuellen Bezüge auf den einzelnen Seiten in einer Collage zusammenstellen:
  • Bilder vom Heiligen Franziskus sammeln, ein Bild auswählen und in die Collage kleben: Was würde Franziskus heute den Menschen sagen?
  • Die erzählten Stationen mit dem InfoText vergleichen.
„Ich habe noch einen anderen Vater, den im Himmel
Franz Begegnung mit einem Aussätzigen, der Stimme am Kreuz und seine Stigmatisierung stellen sein...

Weiterlesen im Heft

Vorteile im Abo

Exklusiver Online-Zugriff auf die digitalen Ausgaben der abonnierten Zeitschrift
Print-Ausgabe der abonnierten Zeitschrift bequem nach Hause
Zusatzvorteile für Abonnenten im Online-Shop genießen