Petrus – von Ostern bis Pfingsten

Ausgabe: 62/2018

 

Für eine neutestamentliche Person wird Petrus im Licht der Evangelien und der Apostelgeschichte recht facettenreich dargestellt. Wir lernen ihn kennen, als Jesus ihn beruft, und begegnen ihm immer wieder in unterschiedlichen Situationen: als Wortführer, als mit besonderer Aufgabe Bekleideter, als beherzt Eingreifender – und ganz menschlich schwach als Verleugner und Zweifler. Gerade deshalb eignet er sich in besonderer Weise als Person für das Lernen an Biografien. Er bietet viele Möglichkeiten der Identifikation in unterschiedlichen Lebenslagen und Herausforderungen. 

 

1. – 4. Schuljahr

Was Kinder an Petrus lernen können
Biografisches Lernen im christlichen Religionsunterricht


1. – 2. Schuljahr

Ein guter Fang
Jesus gibt Petrus eine neue Aufgabe


3. – 4. Schuljahr

Große Worte, kleiner Mut
Als Petrus vom Hahn erschreckt wurde


3. – 4. Schuljahr

Wenn Wasser wie Vertrauen trägt
Petrus auf unsicherem Grund


3. – 4. Schuljahr

Wo ist Jesus jetzt?
Mit Kindern die Symbolik der Himmelfahrtserzählung entschlüsseln


3. – 4. Schuljahr

„Mein Herz tanzt und jedes Molekül bewegt sich …“
Die Pfingsterzählung


1. – 4. Schuljahr

Vom Jesusjünger zum Gemeindeleiter
Der Aufstieg des Jüngers Petrus