Die Schöpfungsgemeinschaft

Ausgabe: 63/2018

 

Die Ausgabe richtet den Blick auf das Verbindende zwischen dem Menschen und seinen Mitgeschöpfen. Es geht um eine „Geschwisterlichkeit“ mit der Schöpfung. Alles, was uns umgibt, ist nicht nur Umwelt, sondern Mitwelt. Wie gelingt es uns, die Schöpfung zu bewahren? Wie können wir gemäß der Schöpfung leben? Was bedeutet nachhaltig leben? Ein neuer Zugang muss in den ethischen Horizont gerückt werden: das Staunen über die Intelligenz der Schöpfung. Hier steht Religion in enger Verbindung mit den Naturwissenschaften.

 

1. – 4. Schuljahr

Mensch und Mitwelt als Schöpfungsgemeinschaft
Mitwelt-Pädagogik statt Umwelt-Pädagogik


1. – 3. Schuljahr

„Und Gott sah, dass es gut war“
Die Schöpfung – ein Loblied


3. – 4. Schuljahr

Bruder Mond, Schwester Sonne, Mutter Erde
Die Familie des Franz von Assisi


3. – 4. Schuljahr

In der Schöpfung klingt ein Lied
Singen und Musik erfinden mit Franz von Assisi


2. – 4. Schuljahr

Als die Bäume davonflogen
Eine Geschichte vom Verschwinden der Bäume


1. – 4. Schuljahr

Staunen über die Intelligenz der Schöpfung
Bienenbeobachtung in einer Schulimkerei


1. – 4. Schuljahr

Eine Welt in Gott – Gott in der Welt
Die ökologische Wende der christlichen Theologie